1
2
Heinzl.Kommunikation | Public Relations Redaktionsbüro
 

Eine Klassik für sich

07.08.2017

Bei den Ottobeurer Konzerten tritt die musikalische Welt-Elite vor historischer Kulisse auf. Klassik-Fans dürfen sich noch auf vier Aufführungen im September freuen.

Ottobeuren

Ob Amsterdam, Wien oder München – in den großen Metropolen dieser Welt kursiert unter Musikliebhabern der Name eines kleinen Kneippkurortes im Unterallgäu: Seit 60 Jahren sind die Ottobeurer Konzerte eine feste Größe in der Klassik-Szene, mit Stars von Weltformat und einer prachtvollen Kulisse, die ihresgleichen sucht. Und kaum sind die letzten sanften Töne des Spätsommers verklungen, kleckst ein buntes Kulturprogramm reichlich Farbe in den Herbst.

Der renommierte Münchener Bach-Chor und das Orchester Wiener Akademie haben in der eindrucksvollen Klosterkirche des ehemaligen Reichsstifts Ottobeuren schon ihre Zuhörer verzaubert. Beim dritten und letzten Basilika-Konzert in diesem Jahr vereinigen sich die barocke Architektur und die überbordende Farben- und Formenfreude am 17. September mit dem kirchenmusikalischen Werk von Wolfgang Amadeus Mozart. Dessen „Große Messe in c-Moll“ und die „Lauretanische Litanei in D-Dur“, beides herausragende Messvertonungen der europäischen Musikgeschichte, werden in Ottobeuren von den Mozart-Spezialisten des Mozarteumorchesters Salzburg und des Bachchors Salzburg unter Leitung von Leopold Hager auf die Bühne gebracht. Während der Chor zu den führenden Vokalensembles Österreichs zählt, ist das Orchester, das auf den mit Unterstützung von Mozarts Witwe Constanze und ihren beiden Söhnen gegründeten „Dommusikverein und Mozarteum“ zurückgeht, auf eigenständige und zeitgemäße Interpretationen der Mozart-Stücke spezialisiert.

Mit grandioser Akustik beeindruckt auch der prächtige Kaisersaal der Benediktinerabtei. Hier wird mit vielversprechenden Nachwuchskünstlern, renommierten Orchestern und Ensembles auch im Spätsommer noch musikalische Vielfalt geboten. Am 14. September sorgt zunächst die Serenade der Holz- und Blechbläser des Schwäbischen Jugendsinfonieorchesters für besinnliche und heitere Momente. Das Kammerorchester „I Virtuosi di Paganini“ hat es sich unter der Leitung von Ingolf Turban zum Ziel gesetzt, der virtuosen Leichtigkeit von Paganinis Werken am 16. September voll und ganz zu entsprechen. Und die Geschwister Troussov – Bruder Kirill gehört zu den weltweit gefragtesten Violinisten – präsentieren am 23. September eine sehr persönliche Auswahl russischer Raritäten und bekannter Komponisten von ihrer hochgelobten CD „Memories“.

Die lange Wartezeit bis zum nächsten hochkarätigen Konzertsommer überbrückt dann die „Ottobeurer Herbstzeitlose“. Vom 6. Oktober bis zum 24. November (Kartenvorverkauf ab 11. September) sorgt wieder ein buntes Kulturprogramm aus Kabarett, Theater und Musik für Abwechslung. Ein besonderer Leckerbissen für Liebhaber meisterlicher Kirchenmusik: Im Lutherjahr veranstaltet die Abtei am 28. Oktober ein Orgelkonzert zum Reformationsgedanken in der Basilika (Eintritt frei) und gewährt mit einer Führung durch die Klosterkirche sowie einer Spezialführung auf den Spuren von Martin Luther einen Blick hinter die Kulissen des Klosters Ottobeuren.
3.130 Zeichen

Weitere Informationen:
Touristikamt Kur & Kultur Ottobeuren, Tel. +08332 92 19 50, touristikamt@ottobeuren.de, www.ottobeuren.de

Pressekontakt:
HK-HEINZL.KOHLER PublicRelations, Lorenzstraße 19a, D-81737 München
Tel. +49/89/37951256, info@hk-publicrelations.de, www.hk-publicrelations.de

 
 
 
 

»Pressemeldungen


  • 13.10.2017 Mystery-Tester verschenken Blumen!

    Das Posthotel Achenkirch ist erneut vom RELAX Guide mit 4 Lilien ausgezeichnet worden.

    Mehr
  • 04.10.2017 Mit dem Skipassrechner geht die Kalkulation auf.

    Serfaus-Fiss-Ladis bietet einen bequemen Online-Weg zum individuellen Skipass.

    Mehr
  • 12.09.2017 Gleitzeit für alle ab 7. Dezember!

    Serfaus-Fiss-Ladis startet in den offiziellen Schneewinter 2017/2018.

    Mehr
  • 23.08.2017 Der Frodo von Fiss.

    Ein Riese mit goldenem Herzen, böse Gnome und ein tapferer Held – um das neue Kinder Bergwerk Fiss rankt sich eine Abenteuergeschichte im Herr der Ringe-Format.

    Mehr
  • 21.08.2017 Vertikale Fitness.

    Klettern liegt im Trend. Mit dem St. Magdalena Klettersteig und der Alpine Safety Area setzt das Tiroler Wipptal jetzt neue Maßstäbe.

    Mehr
 
 
 
 

HK-HEINZL.KOHLER
PublicRelations

Lorenzstraße 19a
D-81737 München
T +49 (0)89 - 3795 1256
F +49 (0)89 - 3795 1257
M +49 (0)172 - 7449994
info@hk-publicrelations.de  
frank.heinzl@hk-publicrelations.de
martina.kohler@hk-publicrelations.de